Wettervorhersage für Heidesheim
Aktuell - °C -
Morgen -- °C
22.08.17 -- °C
23.08.17 -- °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Marktplatz - neueste Einträge

default
17.05.2016 23:11  Suche

Banner

Willkommen in Heidesheim - Nachrichten, Meinungen, Kulturelles - Heidesheim

Rheinhessen im Zeichen der Römer .....

Vergrößern - als pdf-Datei, bitte auf das Bild klicken

Samstag 28.04.2012
Auftaktveranstaltung in HEIDESHEIM
im Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Heidesheim
Am Goldenen Lamm 1, 55262 Heidesheim

11.00 h      Begrüßung durch die Vorsitzende „Regionalparkideen“

                Frau Ursula Schnell, Frau Dorothea Schäfer, MdL und den Bürgermeister der Ortsgemeinde Heidesheim, Herrn Jens Lothar Hessel sowie Pfr.    
               Thomas Catta
               im Anschluss Möglichkeit zum Besuch der Fotoausstellung
              „Die St. Georgskapelle Heidesheim, Zeugnis einer 2000-Jährigen Geschichte in Rheinhessen“ mit Herrn Dr. Gert Rupprecht

ab 12.30 h Besuch der St. Georgskapelle

               Führung durch die Kapelle und Erläuterung der Geschichte des ältesten Gebäudes in Heidesheim  

               Anschließend werden durch die Mitglieder der Laurentius Bruderschaft Heidesheim römische Speisen und Getränke angeboten wie z.Bsp.    
              Wildschweinbratwurst, Rollbraten vom Spanferkel, Krautsalat, Fladenbrot und Mulsum (römisches Weingetränk)

Sonntag, 29.04.2012

                  Führungen/Vortrag (11.00 h – 12.30 h  und 13.30 h – 15.00 h)

                  Die St. Georgskapelle Heidesheim    

                  „Zeugnis einer 2000-Jährigen Geschichte in Rheinhessen“         
                  Führung durch die Kapelle und Erläuterung der Geschichte des ältesten Gebäudes in Heidesheim                 

                  ab 16.00 h in der Georgskapelle:
                  Konzert des Ensembles „Cornu et Hydraulis“  
                  Musik mit Instrumenten aus römischer Zeit sowie dem Nachbau einer römischen Wasserorgel (Hydraulis)
                  nach Vorbild eines Fundes aus Aquincum (3. Jh. n. Chr.) sowie antiken Abbildungen.
                  Eintritt: 10.- €, Kartenvorverkauf bei Orthopädieschuhtechnik Münzenberger, Mainzer Str. 11, 55262 Heidesheim, Tel. 06132-5344 und tel.                                  
                  Vorbestellung bei Förderverein St. Georgskapelle Tel. 06132-5470

 

Osterferien im Haus der AWO

Mittagstisch:
Unser Mittagstisch bleibt in der Zeit von
Montag, den 2. April bis Freitag, den 20. April 2012 geschlossen.


Seniorennachmittag:
Geöffnet:   Dienstag, den   3. April 2012
Geschlossen:          Dienstag, den 10. April 2012
Geöffnet:   Dienstag, den 17. April 2012

jeweils ohne Seniorengymnastik


Sonntags-Café:
Geöffnet:   Sonntag, den   1. April 2012
Geschlossen:         Osterwochenende
Geöffnet:   Sonntag, den 15. April 2012


Weinstube am Freitagabend:

Unsere Weinstube bleibt am Freitagabend, den 30. März wegen einer Veranstaltung geschlossen und öffnet wieder am Freitag, den 20. April 2012.

 

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die 2. Vorsitzende des Vereins unter 06132 - 593131 oder ein weiteres Mitglied des Vorstandes unter 06132 – 59380.

 

TSG-Mitgliederversammlung: Lücken im Vorstand lassen sich nicht schließen

Unerfreuliche Entwicklungen bekam die TSG Heidesheim bei ihrer Mitgliederversammlung deutlich zu spüren: Während im Sportbetrieb viele Erfolge und positive Tendenzen ganz deutlich festzustellen sind, gibt es in der Vereinsorganisation viel Sand im Getriebe: Frei gewordene Vorstandspositionen, z.T. aus kurzfristigen Rückziehern der letzten Wochen von schon eingearbeiteten Kandidaten entstanden, konnten nicht wiederbesetzt werden. So  gelang es nicht, einen zweiten stellvertretender Vorsitzenden, einen ersten Kassierer und einen zweiten Schriftführer zu finden. Das veranlasste den sichtlich besorgten und verärgerten Vorsitzenden Helmut Laux zu der Befürchtung, man könne im schlimmsten Fall im kommenden Jahr sogar vor noch größeren Besetzungsproblemen bis hin zu Notlagen stehen. Er forderte nachdrücklich die Vereinsabteilungen auf, in ihren Reihen massiv nach Kandidaten für die Vorstandsarbeit zu suchen. Unterstützt wurde der vom VG-Bürgermeister Joachim Borrmann, der an die gerade in Betrieb genommene neue Sportanlage erinnerte und ans gemeinsame Anpacken appellierte.

Wiedergewählt wurden Stefan Gerbig (stellv. Vorsitzender), Anne Gruber (1.Schriftführerin), Hermann Hoyer und Peter Geisenhof (beide Beisitzer) sowie die Kassenprüfer Ulrike Müller und Karl Hauptmann.



Zuvor hatten die rund 75 Teilnehmer der Versammlung die Ehrung von 7 verdienten Vereinsmitarbeitern und 31 langjährigen Mitgliedern (siehe unten) erlebt und den Geschäftsbericht und Kassenbericht vernommen. Die TSG hat derzeit 1.745 Mitglieder, die von rd. 90 Übungsleitern betreut werden. Viele sportliche Erfolge im letzten Jahr (101 Meisterschaften, 2.Platz im Sportabzeichen-Vereinswettbewerb) und ein breites Angebot an Fitnesskursen und Kooperationen (AWO und Ganztagsschule) gehören ebenso zu den erfreulichen Rückblicken wie die geleisteten 700 Arbeitsstunden und die in Kürze erwartete Wiedereröffnung der Sportheim-Gaststätte. Die Sportplatzpflege ist mit einem unerwartet großen zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden. Zum Ausgleich des Haushaltes musste die TSG wegen einer noch ausstehenden Kostenerstattung der Ortsgemeinde Gelder aus der eigenen Rücklage verwenden.



Ehrungen verdienter Mitarbeiter: Leistungsnadel Silber: Andrea Knaf, Rita Laux, Stefanie Müller (Abt. Turnen), Joachim Eckert (Abt. Leichtathletik). Leistungsnadel Bronze: Anke Barzen (Abt. Leichtathletik) und Falk Samer (Abt. Hockey). Verdienstnadel Silber: Horst Ciechowski (Abt. Leichtathletik).
Ehrungen langjähriger Mitglieder:

60 Jahre Vereinszugehörigkeit: Willi Heigert, Friedel Heppel, Franz Metzler, Hermann Wenzel.
50 Jahre: Heinz Klesius, Herbert Pieper, Johanna Pieper.

 


40 Jahre: Ralf Metzler, Anni Oeth, Hildegard Schapfel, Gerhard Schneider, Thomas  Kirschberger, Rosemarie Schreiner, Andrea Mallmann, Helga Menges, Sieglinde Metzler, Beate Reuter.
25 Jahre: Gabriele Lauster, Thomas Payrhuber, Hiltrud Walter, Gerhard Engel, Bernd Weinheimer, Tobias Weinheimer, Angelika Dreschmitt, Maria Hammer, Elke Beetz, Hermine Bininda, Helga Neuschwander, Maria Altenkirch, Christiane Faulwetter, Ursula Fattler.

 

Akademische Feier 1250 Jahr Feier

Damit auch Sie wissen, was auf der akademischen Feier "los war"" !

Es folgen immer neue Videos.

 

 
 

 

 

 

 

Für eine größere Darstellung, bitte auf den jeweiligen Film klicken..

Fortsetzungen folgen........

 

Bundesverwaltungsgericht: Nachtflugverbot bleibt - Stellungnahme / Landrat Schick

Mittwoch, 4. April 2012

Das Bundesverwaltungsgericht hat heute beschlossen: Das Nachtflugverbot bleibt !!

Hier die erste Stellungnahme von Landrat Claus Schick:

Landrat Schick begrüßt Urteil zum Nachtflugverbot

Landrat Claus Schick begrüßt das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig zum Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt nachdrücklich. Das Leipziger Gericht hat das strikte Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr am Frankfurter Flughafen bestätigt.

„Für die Bürgerinnen und Bürger in der Region ist dies endlich einmal eine gute Nachricht. Das Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr wurde im Mediationsverfahren vereinbart und später von der hessischen Landesregierung plötzlich und gegen alle Versprechungen gekippt. Mit diesem Richterspruch werde zumindest das Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr fest zementiert. Es sei deshalb eine schallende Ohrfeige für die hessische Landesregierung, die für ihren Wortbruch nun abgestraft worden sei.

„Das Urteil von Leipzig ist ein Etappenziel. Jetzt geht es darum, den anfallenden Lärm gerechter zu verteilen und die Routenbelegung so zu ändern, dass Rheinhessen nicht einer der Hauptleidtragenden ist, der den Lärm aller Nord- und Westabflüge zu ertragen hat, zusätzlich zu niedrigen Gegenanflügen und Landungen aus Richtung Westen“, so Schick. Der Landkreis stehe nach wie vor zum Ausbau des Frankfurter Flughafens. Jedoch müsste der anfallende Lärm auch gerecht verteilt werden.

Kommunen aus dem Landkreis Mainz-Bingen (Rheinland-Pfalz), Bürgerinitiativen, Privatkläger aus Mainz-Bingen und hessische Kommunen klagen mit Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz gemeinsam gegen die so genannte Südumfliegung und für eine Überprüfung aller An- und Abflugrouten. Die Klage ist beim hessischen Verwaltungsgerichtshof anhängig.

 

 

Diamentene Hochzeit in Wackernheim


In Wackernheim feierten Louise und Herbert Nelgen ihre Diamantene Hochzeit. Landrat Claus Schick gratulierte und überbrachte auch die herzlichen Glückwünsche des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck. Ihre Jubiläumsgrüße überbrachten außerdem Ortsbürgermeisterin Sybille Vogt und VG-Beigeordnete Carola Meertens.

 

Das neue Baugebiet heißt "Am Ochsenberg"

OB Jens Lothar Hessel,VG Chef Joachim Borrmann und Karl Koch waren vor Ort.

Da der Name Fabrikstraße sich nicht so schön anhörte bat OB Hessel die neuen Bewohner und die übrigen Heidesheimer um Namensvorschläge.
Es gingen letztendlich 34 Vorschläge ein, unter anderem Eidechsenweg... etc..
Letzendlich gibt es jetzt den Antrag (formal endgültig ist es nicht beschlossen, es muss noch im Rat abgenickt werden - dies gilt jedoch als sicher)
das diese Straße nach dem Gemarkungseinträgen " Am Ochsenberg" heißen soll.
Unterhalb des Gebietes heißt das Gebiet wohl "Unterer Ochsenberg", oberhalb des Gebietes wohl laut Gemarkungskarte "Oberer Ochsenberg" und die Straßen haben trotzdem andere Namen bekommen.

Viel Gelächter, aber auch Verärgerung gab es vor Ort von den neuen Bewohnern über diese (fast) endgültige Entscheidung.
Sicherlich tut man den Neubürgern damit keinen Gefallen, den die Neubürger werden bereits schon kurz nach Bekanntwerden des Namens als "Ochsen bzw. Hornorchsen" bezeichnet. Warum wurden denn überhaupt Namensvorschläge gewünscht? In diesem Fall gibt es für das Fach Bürgernähe leider eine glatte 6. Da hat doch wieder der Historiker im Rat zugeschlagen, murmelte einer leise vor sich hin..



34 neue Häuser entstehen hier im 1ten Bauabschnitt ,

danach noch einmal 5 weiter, wenn die alte Schreinerei ( im Bild hinten quer) abgerissen wurde.

 

Heute um 16:00 Uhr war es soweit. Der erste Spatenstich für das Baugebiet " Am Ochsenberg" fand statt.

Auf den Schaufeln befanden sich die zukünftigen Hausnummern und die dazugehörigen Neubürger nahmen nun ihre jeweilige Schaufel und begannen den symbolischen Spatenstich.

Diese Treppe wird fertiggestellt und verbindet dann die Straße "Am Ochsenberg" mit .....

dem Gebiet "oberer Ochsenberg".



Für die kleinen Neubürger stand eine Hüpfburg bereit.... 

 

Diamantene Hochzeit von Edith und Walter Frank



zum Vergrößern, bitte auf das Bild klicken.

Zu einem besonderen Ehejubiläum begrüßten Edith und Walter Frank zahlreiche Gäste in ihrem Haus in der Moselstraße.
Freunde, Nachbarn und Verwandte gratulierten dem Jubelpaar zu 60 Jahren Ehe.
Der Erste Kreisbeigeordnete Adam Schmitt überbrachte neben dem Glückwunsch des Ministerpräsidenten Beck auch die
Grüße von Herrn Landrat Schick. Joachim Borrmann gratulierte im Namen der Verbandsgemeinde Heidesheim ebenso herzlich
wie auch Jens Lothar Hessel als Ortsbürgermeister der Gemeinde Heidesheim.
Bei frühlingshaftem Wetter gewährten die Eheleute Frank einen fröhlichen Rückblick auf 60 erfolgreiche Ehejahre. Die
Gratulanten wünschten den beiden Gesundheit, Glück und viel Freude auf ihrem gemeinsamen Lebensweg.