Der Theaterbus fährt wieder

Der Theaterbus fährt wieder

Am Samstag, 18.4.2015, fährt der Theaterbus  des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden zur Oper „Die Entführung aus dem Serail“ von W. A. Mozart, die man als die wirklich erste „deutsche“ Oper bezeichnen kann. Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1782 ist es eine der beliebtesten Werke der Theaterlandschaft.

In wenigen Monaten komponierte Mozart seine „Entführung aus dem Serail“, ein deutsches Singspiel. Sie sollte neben der „Zauberflöte“ sein größter Erfolg werden. Konstanze, eine junge Spanierin, ihre Zofe Blonde und deren Freund, der Diener Pedrillo, sind nach einem Seeräuberüberfall von Konstanzes Verlobten Belmonte getrennt und auf einen Sklavenmarkt verschleppt worden. Glücklicherweise kauft sie Bassa Selim und sorgt dafür, dass sie in seinem Palast unter halbwegs erträglichen Bedingungen leben können. Belmonte erfährt vom Aufenthaltsort der Vermissten und machten sich auf den Weg zu deren Rettung. Das Werk ist zunächst als unterhaltsames Stück angelegt, erreicht aber musikalisch und in der Zeichnung der Charaktere emotionale Tiefe und Komplexität, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Humor.


Nutzen Sie die Möglichkeit, mit einem Reisebus bis vor das Theater gefahren zu werden, kein Stress, keine Parkplatzsuche. Die Zustiegsmöglichkeiten für die Rheinhessen-Kulturlinie I sind von Weiler, Bingerbrück und Bingen über Kempten, Gaulsheim, Ingelheim und Heidesheim.

 

Verbindliche Reservierungen sind erforderlich  in unserem Gruppenbüro unter der Nummer 0611-132 300 oder per Mail unter
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.