Steinhöfelschule goes Heidesheim


Steinhöfelschule goes Heidesheim


 

Ein großer Wurf für Heidesheim - die Steinhöfelschule verlässt Bingen und siedelt sich in Heidesheim an.

Die Steinhöfelschule gibt es in Mainz bereits seit 19 Jahren.

Dort sind zur Zeit 248 Schüler - deren Alter von 15 - 22 Jahren reicht.

Das Einzugsgebiet ist groß - sowohl aus dem Bereich Richtung Worms , als auch aus dem Kreis Mainz Bingen sind Schüler vertreten.


Wie kam es zu dazu, dass die Steinhöfelschule den Weg nach Heidesheim fand ?

Ein ehemaliger Schülervater ( der Bruder von Martin Weidmann ) hatte Kontakt zur Steinhöfelschule und auch Ortschef Martin Weidmann

war anläßlich eines Unternehmertages bereits dort bekannt.


So kam es also zu der glücklichen Fügung und es zeigt wieder einmal , dass Heidesheim auch aufgrund seiner Stadtnähe und guten Zuganbindung ein durchaus attraktiver Standort ist.


Zunächst wurde das Ergeschoß zum Beginn des neuen Schuljahres angemietet, natürlich mit der Option auch das obere Stückwerk anzumieten.

Dies bedeutet also, dass der 2te Stock derzeit nicht seperat vermietet wird.


DIe Ortsgemeinde als Vermieterin erhält deutlich mehr Miete als zuvor - laut nicht bestätigten Angaben soll die Miete ca. doppelt so hoch sein.

Die angemiete Fläche des Erdgeschoßes beträgt c. 500 qm, dort werden 4 Klassensäle und 2 Funktionsräume entstehen.


Der Standort Bingen ( derzeit 38 Schüler ) wird aufgegeben, weil man dort keine vergleichbaren Räumlichkeiten fand und sich die Hoffnung dort ein Gebäude zu kaufen zerschlagen hat.


Die Steinhöfelschule ist keine "gewerbliche Schule", sondern eine staatlich anerkannte gemeinnützige Schule.

Überschüße werden abgeführt.

Derzeit belaufen sich die Schulkosten monatlich auf 280.- € - darin enthalten sind sowohl Nachhilfe als auch die Bücher für die Schüler.

Unterrichtszeit ist bis nachmittags um 15:30 Uhr