Wettervorhersage für Heidesheim
Aktuell 14.1 °C Nebel
Morgen 21 °C
03.10.14 21 °C heiter
04.10.14 20 °C heiter
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Marktplatz - neueste Einträge

Banner

Willkommen in Heidesheim - Nachrichten, Meinungen, Kulturelles - Heidesheim

Stellungnahme der SPD Mainz-Bingen zur Einstellung des Verfahrens gegen Michael Hartmann


Die SPD im Unterbezirk Mainz-Bingen begrüßt den Abschluss des juristischen Verfahrens gegen Michael Hartmann.

Wir sind froh über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Berlin, das Verfahren gegen ihn wegen Geringfügigkeit einzustellen.

In die Zukunft gerichtet freuen wir uns, dass Michael Hartmann nun wieder auf die politische Bühne in Berlin und in seinem Heimatwahlkreis zurückkehren wird und
unterstützen ihn dabei.

Wir sind überzeugt, dass er auch in den kommenden Jahren die Interessen Rheinhessens sehr gut in Berlin vertreten wird.

gez.
Roland Schäfer
stellv. Vorsitzender SPD Mainz-Bingen

Michael Hartmann gratuliert unserem neuen Ortbürgermeister am Wahlabend im Heidesheimer " Catweazle "

Archivbild : www.heidesheimer.de

 

 

 

Arbeitsgruppe „VG Heidesheim Generation60plus“

Am Dienstag, 16. September 2014 traf sich in der Begegnungsstätte, Binger Str. 1, die Arbeitsgruppe „VG Heidesheim Generation60plus“ zu einem ersten Ideenaustausch.

Angeregt durch das Bürgergespräch mit Martin Weidmann am 28.8.2014 zum Thema „Leben im Alter“ haben sich Hannelore Schmelzer, Mitglied VG-Rat, Herbert Pieper und Dr. Silvia Klengel, Beigeordnete OG Heidesheim, Monika Machens, VG-Verwaltung, Carmen Heyermann, Günther Köhl, Jutta Paragnik und Sigrid Hoven-Borrmann, AWO Heidesheim, zu dieser Arbeitsgruppe zusammengeschlossen.

VG-Bürgermeister Joachim Borrmann und Orts-Bürgermeister Martin Weidmann sowie Clemens Zerback, Betreuungsverein des AWO-Kreisverbandes Mainz-Bingen nahmen als Gäste an unserem Gespräch teil.

In der Verbandsgemeinde Heidesheim leben 10.124 Einwohner, davon zählen 2.493 zur Generation 60plus.

Auf Anregung unserer Arbeitsgruppe hat die Verbandsgemeinde einen detaillierten Fragebogen zum Thema „Leben in der VG Heidesheim im Alter 60plus“ erstellt.

Dieser wurde bei unserem Treffen vorgestellt, diskutiert und mit Änderungswünschen versehen.

In den nächsten Tagen werden alle Bürger/innen der Verbandsgemeinde im Alter 60plus diesen Fragebogen erhalten und gebeten, diesen ausgefüllt bis spätestens 15. Oktober 2014 zurückzugeben.

Nach Auswertung der Fragebögen durch die VG-Verwaltung werden wir eine gute Grundlage für unser weiteres Engagement haben und bitte daher alle Bürger/innen herzlich, an dieser Aktion teilzunehmen.

Bürgermeister Joachim Borrmann hat eine weitere Anregung von uns aufgenommen und ein Seniorenbüro in seinem Hause eingerichtet.

Frau Monika Machens, Zimmer 102, Am Goldenen Lamm 1, Heidesheim am Rhein, Telefon 976-163, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. steht ab sofort für alle Fragen zum Themenkreis Generation 60plus während der Öffnungszeiten der Verwaltung den Bürgern zur Verfügung.

Gerne können Sie sich mit Ihren Anliegen auch an uns Ehrenamtliche des Arbeitskreises „VG Heidesheim Generation60plus“ wenden.

Hierbei freuen wir uns jederzeit auf das Interesse weiterer Teilnehmer an unserer Arbeitsgruppe, insbesondere auch aus der Ortsgemeinde Wackernheim.

Aus diesem Grunde lädt die Verbandsgemeinde alle interessierten Bürger/innen bei Kaffee und Kuchen zu einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 9.10.2014 um 15:00 Uhr in die Begegnungsstätte, Binger Str. 1 ein, bei der wir uns vorstellen und zum Mitmachen anregen möchten.

Hierbei bieten wir auch unsere Unterstützung beim Ausfüllen der Fragebögen an.
Frau Machens wird diese für die Verwaltung gerne entgegennehmen.

Günther Köhl

 

Chaos in der grünen Truppe


Bei der gestrigen Mitgliederversammlung der Grünen tauchte Michael Stüber laut Aussagen nach längerer Zeit mal wieder auf.

Offensichtlich ging es dort heiß her.

Der Grund dafür ist, dass Michael Stüber ( mittlerweile parteilos ) hohe Ansprüche gestellt habe - er forderte seinen Platz in bestimmten Ausschüssen.

Damit waren die anderen Grünen nicht einverstanden.


Die Mitgliedervesammlung hat daraufhin beschlossen, die Zusammenarbeit mit Michael Stüber im OG Rat zu beenden.

Somit gibt es im OG Rat keine Grünen -Fraktion mehr ( vorher Walter Luser und Michael Stüber ) und die Grünen sind nicht mehr in den Ausschüssen vertreten.

Michael Stüber ist immer noch Fraktionssprecher der Grünen in der VG ( obwohl er bei den Grünen ausgetreten ist ) - Seltsam !! ???

Er äußerte sich aber gegenüber den Grünen, dass er in absehbarer Zeit sein VG Ratsmandat niederlegen werde.

Alleiniger Vorsitzender der Grünen ist zur Zeit Herr Urhegyi, der aber zum 31.12.2014 auch aufhören wird.

Neuwahlen der Vorsitzenden ( normalerweise 2 ) werden wohl im Oktober stattfinden.

Seien wir mal gespannt, ob und was sich heute Abend in der VG Sitzung um 19:00 Uhr ergibt.

 

"gazamonologues" im Schöbo

 

Fritz Speth als neuer Feuerwehrmann vereidigt.

von links nach rechts : Andreas Klesius ( Wehrleiter ) - Fritz Speth - Wolfgang Bittel ( stellv. Wehrleiter )

Bürgermeister Joachim Borrmann verpflichtet in Wackernheim den neuen Feuerwehrmann Fritz Speth.

 

Erntedank in der Pfarrscheune

Pfarrscheune am Erntedankfest im zehnten Jahr geöffnet

In diesem Jahr freuen wir uns Sie wieder am Freitag, den 3. Oktober 2014 ab 19.00 Uhr zu einem Dämmerschoppen für Junggebliebene in die Pfarrscheune einzuladen.
In lockerer Atmosphäre können Sie mit Freunden ein paar gemütliche Stunden verbringen.

Am Samstag, den 4. Oktober 2014 steht wieder der traditionelle Erntedanktag auf dem Programm.

Unter dem Motto „Gut essen – gut trinken! Fröhlich sein!“ trifft man sich ab 18.00 Uhr.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

 

Spannende Darstellung mit Rechtschreibfehlern - Umleitung in Wackernheim

 

Der schöne neue Brunnen vor unserem alten Rathaus wurde in Betrieb genommen.

 

Sowohl unsere kleinen " Mitbürger", als auch unsere ältere Generation freuten sich, als sie diesen Brunnen beim Vorbeigehen zum ersten Mal entdeckten.