Wettervorhersage für Heidesheim
Aktuell 11.8 °C Regen
Morgen 15 °C
28.10.14 13 °C heiter
29.10.14 13 °C
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Marktplatz - neueste Einträge

default
19.10.2014 19:51  Suche

Banner

Willkommen in Heidesheim - Nachrichten, Meinungen, Kulturelles - Heidesheim

Endlich, ein Bürgermeister, der sich um die Belange der Bürger kümmert.

Vorige Woche beim Spaziergang durch den gepflasterten Fußweg gegenüber dem „ Froschkönig“ in Richtung Rheinufer sprach mich ein älterer Herr mit „Rollator“ aus Heidenfahrt an.

Er zeigte auf die „Delle“ im Pflaster und die Warnbake daneben. Das wäre nun schon seit fast 2 Jahren so.

Was man da tun könnte. Ich sagte ihm: „Ich schreib mal unserem Ortsbürgermeister Herrn Martin Weidmann eine Mail und teile ihm den Fall mit“.
Ich machte schnell noch ein paar Beweisfotos (siehe Foto).

Als ich später wieder zu Hause war sendete ich eine Mail mit Fotos an unseren Ortsbürgermeister mit der Bitte etwas zu unternehmen.

Am 23.10.2014 gegen 18:30 Uhr bin ich nochmal zu besagter Stelle gegangen.
Ich konnte es nicht glauben, es war tatsächlich etwas passiert. Die besagte „Delle“ im Fußweg war nicht mehr da.

Ich frage mich jetzt, warum das nicht schon früher passieren konnte.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal meinen herzlichen Dank für die schnelle Erledigung an Herrn Weidmann aussprechen.

Mein Fazit: Lieber einen „Kumpeltyp“ als einen „Verwaltungsfachmann“ als Ortsbürgermeister.

Günther Köhl

 

Erntedank 2014 in der Pfarrscheune

In gemütlicher Atmosphäre Erntedank feiern

Zum zehnten Mal fanden in der herbstlich dekorierten Pfarrscheune unsere beiden Erntedankveranstaltungen statt.
Am Freitag konnten wir uns über viele Besucher freuen, die in lockerer Atmosphäre gemeinsam schöne Stunden verbrachten.

Das gute Wetter und das Jahrgangstreffen Abend in der Markthalle hatten dazu beigetragen, dass am Samstag in die Scheune nicht wie in den Vorjahren bis auf den letzten Platz besetzt war.



Von Brezel bis Spießbraten und einer leckeren Kürbissuppe reichte das Speiseangebot.

Der Renner im Essenangebot war erneut der Scheunensnack. Es konnten auch wieder regionale  Weine und Federweißer probiert werden.

Ebenfalls hatten wir Flensburger Bier mit dem „Plopp“ im Angebot.

 

Unter den zahlreichen Besuchern war auch unser neuer Pfarrer Markus Metzler und sein Kollege aus Ingelheim Pfarrer Christian Feuerstein.

Ein besonderer Dank gilt allen HelferInnen die zum Gelingen der beiden Abende beigetragen haben.

 

 

 

Für weitere Bilder, bitte auf Weiterlesen drücken und dann nach unten scrollen .......

Weiterlesen...

 

Fusion im Blick

Quelle:www.ihw-fusionswerkstatt.info

 

Stellungnahme der SPD Mainz-Bingen zur Einstellung des Verfahrens gegen Michael Hartmann


Die SPD im Unterbezirk Mainz-Bingen begrüßt den Abschluss des juristischen Verfahrens gegen Michael Hartmann.

Wir sind froh über die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Berlin, das Verfahren gegen ihn wegen Geringfügigkeit einzustellen.

In die Zukunft gerichtet freuen wir uns, dass Michael Hartmann nun wieder auf die politische Bühne in Berlin und in seinem Heimatwahlkreis zurückkehren wird und
unterstützen ihn dabei.

Wir sind überzeugt, dass er auch in den kommenden Jahren die Interessen Rheinhessens sehr gut in Berlin vertreten wird.

gez.
Roland Schäfer
stellv. Vorsitzender SPD Mainz-Bingen

Michael Hartmann gratuliert unserem neuen Ortbürgermeister am Wahlabend im Heidesheimer " Catweazle "

Archivbild : www.heidesheimer.de

 

 

 

Sitzung des Ortsgemeinderates am 13.10.2014

Sitzung des Ortsgemeinderates am 13.10.2014

Begonnen wurde die Sitzung mit der Verabschiedung  des ehemaligen Beigeordneten Karl  Koch.
Ortsbürgermeister Martin Weidmann dankte und würdigte Karl  Koch‘s Tätigkeit für die Heidesheimer Ortsgemeinde . Karl Koch war 29 Jahre Ratsmitglied und 5 Jahre Beigeordneter – eine mehr als beachtliche Zeit.
Als kleine Aufmerksamkeit überreichte Martin Weidmann ihm einen Gutschein für den „ Mainzer Hof“.

Anschließend kam es zur Wahl der Auschüsse.
Diese Wahl konnte zur Freude aller „en bloc“ erfolgen , d.h. es wurde über die von den jeweiligen Parteien eingereichten Kandidaten auf der Liste komplett abgestimmt.
Es gab keinerlei Einwände und so ging dieser Tagesordnungspunkt einstimmig durch.

Informationen über die Herstellung der Mauer und des Umfeldes im Bereich des alten Rathauses.
Nach knapp 1 Jahr ist es gelungen die Mauer und das Umfeld am alten Rathaus zu gestalten.
Es gab eine kleine Ausschreibung – den Zuschlag erhielt der Heidesheimer Bauunternehmer Lorenz Wagner.
Es gab eine kleine Abweichung von dem ursprünglichen Plan – von der Uferstraße herkommend wurden aus Kostengründen keine Granitsteine verwendet .  Die Umrandung wurde jedoch mit Granitstein umgesetzt.
Cornelia Wenselowski  vermittelte den Brunnen vorm Rathaus, der das Geschenk einer Privatperson ist.
Nicht ohne Humor informiert Martin Weidmann, dass die serbische Fichte „unglücklicherweise“ gestorben sei. Die Wiederanpflanzung einer Fichte an dieser Stelle war umstritten, weil diese wieder ( wie bereits ihr Vorgänger ) durch ihr Wurzelwerk in Mitleidenschaft gezogen hätte.
Jedenfalls wurde beteuert, dass die Fichte ohne Fremdeinwirkung gestorben sei.
Ebenso wurde in diesem Zusammenhang ein neuer Briefkasten installiert.
Die katholische Kirche spendete für dieses Projekt eine Summe von 3000,- €.
Hierfür bedankte sich  Martin Weidmann  ausdrücklich.

Aufhebung des Bebauungsplanes Sommeraue:

Peter Geisenhof und Jürgen Appel verlassen ihre Ratstische, da sie aufgrund des § 22 GemO
als „Befangene“ ( Grundstücke in der Sommeraue innerhalb der Familie) nicht mit abstimmen dürfen.

Eckhardt Schneider ( BLH) erklärt, dass er sehr gerne diesen Antrag für die Grünen stellt – eine Fraktion der Grünen besteht nicht mehr, deswegen haben die Grünen keine Möglichkeit mehr einen Antrag zu stellen.
Er erwähnte, dass ein neues Baugebiet auch die Kapazitäten von Heidesheim überbelasten würde -mehr Verkehr, der durch den Ort abgeleitet werden muss, sowie weitere Hort – und Kindergartenplätze.


Es wurde viel diskutiert – einige Ratsmitglieder haben Bedenken, dass Regressforderungen auf die Gemeinde zukämen.
Jefferson Pfeil ( FDP ) erklärte, dass ein erwarteter Spekulationsgewinn keinen Regressanspruch ergibt.
SPD Vorsitzender Jonas Ankner erklärt, dass die SPD sich auch klar gegen  das Baugebiet Sommerau ausspricht, jedoch erstmal fundierte Auskünfte einholen möchte, welche Kosten eventuell auf die Gemeinde zukommen könnte-
Dass ein neues Baugebiet auch die Kapazitäten von Heidesheim überbelasten würde
Dieses soll jetzt innerhalb eines Monats von der VG abgeklärt werden.
Die sehr große Mehrheit im Rat ist  ganz klar für die Aufhebung des Bebauungsplanes.
Dieser Beschluss wird mit absoluter Sicherheit in naher Zukunft  kommen.
Dass Thema wird noch einmal in den Ausschuss verwiesen.

Gebäudenutzung der Mühlschule
Dort ist eine vorläufige Unterbringung von Asylanten geplant – Lisa Marie Scholles ( CDU ) weißt darauf hin, dass es sich anbietet, da dort auch sanitäre Anlagen vorhanden sind.
Elke Dietrich ( SPD ) fordert ein Gesamtkonzept für den ganzen Ort -

Markus Bettingen ( CDU )ergänzt, dass die Kosten für die Unterbringung der Asylanten der Kreis trägt.
Die Verantwortung wird jedoch an die Kommunen weitergegeben.
Jochen Schmidt ( Linke ) sieht die Notwendigkeit den Leuten zu helfen, , jedoch müsse man aufpassen, dass das Gebäude nicht dauerhaft den Kindern entzogen wird.

Parkplatzsituation Rheinufer Heidenfahrt
Ortsbürgermeister Weidmann teilt mit, dass dort im Zeitraum vom 20.07.2014 – 28.09.2014
181 Verwarnungen ausgestellt werden.
Die Einnahmen betrugen ca. 2600 € - dem gegenüber stehen Ausgaben in Höhe von 600.-€
Unglaublich, dass sich nach 10 Jahren Untätigkeit dort endlich etwas tut und dass nach nur 3 monatiger Amtszeit von Martin Weidmann.

 

 

 

 

Erntedankfest 2014 - das Dreigestirn

 

 

 

 

37. Weinprobe des HCV

 

Fritz Speth als neuer Feuerwehrmann vereidigt.

von links nach rechts : Andreas Klesius ( Wehrleiter ) - Fritz Speth - Wolfgang Bittel ( stellv. Wehrleiter )

Bürgermeister Joachim Borrmann verpflichtet in Wackernheim den neuen Feuerwehrmann Fritz Speth.